logo

Zahnpflege

"Vorbeugen statt heilen" lautet die Devise in der heutigen Zeit, vor allem vor dem Hintergrund vergangener und bevorstehender Gesundheitsreformen.

Gerade in der Zahnmedizin ist es möglich, Erkrankungen zu vermeiden oder frühzeitig zu erkennen. Gesunde Zähne und Zahnfleisch ein Leben lang - dies ist ein Luxus den jeder für sich verwirklichen kann. Je früher man mit der Prophylaxe beginnt, umso eher können zahnärztliche Eingriffe vermieden werden. Bei Kindern zwischen dem 6. und 18. Lebensjahr wird dies bereits durch die Krankenkassen im Individualprophylaxeprogramm unterstützt - später ist Prophylaxe "Privatsache".

Studien zeigen, dass zur Vorbeugung gegen Karies und Parodontitis regelmäßiges Zähneputzen leider nicht ausreicht. Gegen hartnäckige bakterielle Zahnbeläge, die Hauptverursacher von Karies und Parodontitis, kommt man auch mit gewissenhafter Zahnpflege nicht immer an. Deswegen bietet ihnen ihr Zahnarzt im Rahmen der professionellen Zahnreinigung speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Prophylaxe-Maßnahmen an.

Professionelle Zahnreinigung - was passiert genau?

1. Untersuchung
Zu Beginn einer jeden professionellen Zahnreinigung steht eine gründliche Untersuchung des Gebisses. Es werden die Stellen ermittelt, die noch Beläge oder Entzündungszeichen wie blutendes Zahnfleisch aufweisen. Dies sind die Schwachstellen in der häuslichen Mundhygiene, welche im Zuge der anschließenden Zahnreinigung besonders bedacht werden.

2. Entfernung harter Beläge und Verfärbungen
Danach werden die harten Beläge auf den Zahnoberflächen und Zahnzwischenräumen mit speziellen Instrumenten entfernt. Auch Verfärbungen, die durch Rauchen, Kaffee oder Tee entstanden sind, können durch den Einsatz eines Pulverstrahlgerätes (Air flow) beseitigt werden.

3. Entfernung weicher Beläge
Sind die harten Beläge entfernt, kommen die weichen Ablagerungen an die Reihe. Diese befinden sich vor allem in den Zahnzwischenräumen und am Zahnfleischsaum. Sie werden mit speziellen Handinstrumenten entfernt; auch kleine Bürstchen und Zahnseide werden zur Ergänzung verwendet.

4. Politur
Da sich Bakterien besonders leicht auf rauen Oberflächen anhaften werden die Zähne anschließend poliert, um diese Anlagerung zu verzögern.

5. Fluorid Lack
Abschließend werden die gereinigten Zähne mit einem Fluoridlack überzogen. Fluorid schützt den Zahn vor den Säureattacken der Bakterien.

6. Beratung
Die Beratung erfolgt von einer speziell auf diesem Gebiet fortgebildete Fachkraft über die Möglichkeiten der häuslichen Zahnpflege. Fragen über Zahnpasta, Zahnbürsten, Interdentalbürsten, Zahnseide, Bleichmittel und vieles mehr werden ausführlich geklärt.

Langzeitstudien vor allem aus Schweden zeigen, dass durch jährlich eine professionelle Zahnreinigung zusätzlich zu guter heimischer Mundhygiene die Liegedauer von Füllungen und Zahnersatz wesentlich verlängert werden kann. Aus diesem Grund möchten wir diese sinnvolle Ergänzungsleistung gerne unseren Patienten anbieten.