logo

Kieferorthopädie

Zahnfehlstellungen sind nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern können langfristig zu Folgeerkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis, „Parodontose“), zu einer erhöhten Anfälligkeit für Karies, zu Kiefergelenksbeschwerden sowie zu Sprachstörungen und Schwierigkeiten bei der Zerkleinerung der Nahrung führen.
Dank modernster Apparaturen sind wir heute in der Lage, die allermeisten Fälle schonungsvoll und in kurzer Zeit zu therapieren.
Und dies praktisch IN JEDEM ALTER, d.h. auch bei ERWACHSENEN! Außerdem ermöglichen uns diese modernsten Behandlungstechniken, bei den sehr häufigen Fällen von ZAHNENGSTÄNDEN auf die EXTRAKTION VON ZÄHNEN ZU VERZICHTEN, und darüber hinaus sogar auf das Tragen unangenehmer Apparaturen, wie z.B. von Außenbügel-Apparaturen (Head-Gear) gänzlich zu verzichten.

UNSERE BEHANDLUNGSAPPARATUREN

Herausnehmbare Geräte
Diese kommen i.d.R. nur bei leichten Zahn- und Kieferfehlstellungen zur Anwendung oder nach Entfernung von festsitzenden (s.u.) Geräten zur dauerhaften Stabilisierung des Behandlungsergebnisses.

Festsitzende Geräte
In unserer Praxis verwenden wir ausschließlich das DAMON-System der Firma Ormco (Damonbraces.de).

Dieses revolutionäre System arbeitet mit sehr leichten und absolut konstanten Kräften, die jedoch im optimalen biologischen Bereich wirken und dadurch eine beschwerdefreie Bewegung der Zähne ermöglichen. Und das in einer sehr kurzen Behandlungszeit.
Mit den durchsichtigen DAMON-CLEAR-Brackets können wir Patienten mit hohen kosmetischen Ansprüchen eine Behandlungsvariante bieten, die nur wenig sichtbar ist.

STABILISATIONSGERÄTE
Viele Zahnfehlstellungen sind erblich vorprogrammiert und neigen zu Rückfällen, sog. Rezidiven.
Wir vermeiden dies weitestgehend durch Halteapparaturen (Retentionsgeräte). Hierfür werden bei Kindern und Jugendlichen, die sich noch in der Wachstumsphase befinden, i.d.R. herausnehmbare Plattenapparaturen verwendet. Bei älteren Jugendlichen sowie bei Erwachsenen kommen auch herausnehmbare, durchsichtige Schienen sowie sog. RETAINER zur Anwendung. Hierbei handelt es sich um dünne Spezialdrähte, die unsichtbar und dauerhaft auf die Innenseite der Schneide- und Eckzähne geklebt werden und von den Patienten in keinster Weise als störend wahrgenommen werden.