logo

Unsere Behandlungsphilosophie

Auch wir sind nicht immer Behandler, sondern manchmal auch Patienten. Und wir wünschen uns dann - genau wie Sie - Ärzte, die auf unsere Bedürfnisse eingehen und uns Therapien anbieten, die unsere individuelle Situation berücksichtigen.

MENSCHEN SIND NICHT ALLE GLEICH. Die einen fordern aufwändige Optimallösungen, die anderen sind mit Kompromissen zufrieden oder wollen Behandlungen lieber auf einen späteren Zeitpunkt verschieben.

Unsere Aufgabe ist es deshalb, Sie über die Vor- und Nachteile aller für Ihren Fall infrage kommenden Behandlungsmöglichkeiten aufzuklären, damit Sie als mündiger Patient selber entscheiden können, welches die beste Lösung für Sie darstellt. DER ERHALT IHRER EIGENEN ZÄHNE wird dabei von unserer Seite immer an erster Stelle stehen. Und wir haben darüber hinaus Verständnis, wenn Sie sich vor Therapiebeginn bei einem anderen Zahnarzt eine ZWEITMEINUNG holen wollen.

Was wir Ihnen allerdings NICHT ANBIETEN werden, sind Behandlungen, die wir weder bei uns selbst, unseren Familienangehörigen noch unseren Freunden durchführen würden, selbst dann, wenn diese Therapieformen in anderen Praxen etabliert sein sollten.

Dazu gehören u.a. FÜLLUNGEN AUS AMALGAM, das zwar nach wie vor zugelassen ist, aber aufgrund seines Quecksilberanteils bei manchen Patienten gesundheitsgefährdende Nebenwirkungen haben kann.

Eine regelmäßige PROFESSIONELLE ZAHNREINIGUNG (PZR) ist als Prophylaxe bei erhöhtem Parodontitis-Risiko oder bei bestimmten Formen von Zahnersatz oder starker Tendenz zur Bildung von Belägen und Konkrementen von großem Wert. Allerdings ist eine PZR KEINESFALL GENERELL BEI ALLEN PATIENTEN SINNVOLL. Wir werden Sie deshalb ganz individuell auf Ihre Situation hin beraten.

Bei der Versorgung mit ZAHNERSATZ (Kronen, Brücken sowie Prothesen) steht nach unserer Überzeugung im Vordergrund, dass die jeweilige Versorgung bei guter Pflege und regelmäßiger zahnärztlicher Nachsorge eine SEHR LANGE HALTBARKEIT gewähren, und im Falle von weiteren Zahnverlusten zu einem späteren Zeitpunkt die Möglichkeit einer problemlosen Erweiterung bieten sollte. Eine gute ÄSTHETIK ist ein weiterer wichtiger Aspekt.

IMPLANTATE empfehlen wir nur dann, wenn konventionelle Therapien, also Brücken und Prothesen, Nachteile haben und wenn Ihr eigener Knochen hierfür geeignet ist. Behandlungs- und kostenintensive AUFBAUTEN MIT KNOCHENERSATZMATERIALIEN sind durch den Einsatz von modernsten, speziell für Problemfälle entwickelten Implantatsystemen wie z.B. MINI-IMPLANTATEN u.a. heute in den MEISTEN FÄLLEN NICHT MEHR ERFORDERLICH! Die Versorgung mit Implantaten nach unserem Konzept wird für Sie daher i.d.R. ein UNPROBLEMATISCHER, SCHMERZFREIER EINGRIFF sein, der Sie selbst am Tage der Implantation und den Tagen danach nur geringfügig beeinträchtigen wird.

KIEFERORTHOPÄDISCHE BEHANDLUNGEN werden wir Ihnen bzw. Ihrem Kind nur dann anraten, wenn die Fehlstellungen aus medizinischen oder ästhetischen Gründen einer Korrektur bedürfen. Geringe Fehlstellungen, die ohnehin nicht von den Krankenkassen bezuschusst werden, können in Absprache mit Ihnen und Ihrem Kind durchaus belassen werden, wenn daraus kein Nachteil entsteht. Manchmal verleihen diese einem Lachen sogar einen individuellen Charme. Da es keinen wissenschaftlichen Nachweis dafür gibt, dass WEISHEITSZÄHNE ursächlich für erneute Zahnverschiebungen nach kieferorthopädischen Behandlungen (sog. Rezidive) sind, gibt es KEINE NOTWENDIGKEIT ZUR ROUTINEMÄSSIGEN OPERATIVEN ENTFERNUNG.

Zum Schluss noch ein Wort zu den BEHANDLUNGSKOSTEN. Hochwertige, langlebige und kosmetisch befriedigende zahnärztliche Behandlungen haben selbstverständlich ihren Preis. Aber: VERGLEICHEN SIE UNS ruhig einmal. Sie werden mit Sicherheit feststellen, dass die Kosten für unsere Behandlungen im Vergleich mit anderen Praxen erfreulich niedrig sind.